Hogan Assessments leisten einen Beitrag zum Diversity Management

Vielfalt in Unternehmen ist wichtig. Das Arbeitsleben ist im Zuge der Globalisierung immer bunter und vielschichtiger geworden. Fachkräfte wechseln von Land zu Land, Konzerne fusionieren und richten sich internationaler aus. Die Förderung von Diversity (oder Vielfalt) ist in vielen Unternehmen noch nicht an der Tagesordnung, scheitert am Führungsverhalten einzelner, an der Firmenkultur oder Personalpolitik.

Diversity Management als Konzept der Unternehmensführung hat sich zum Ziel gemacht, die vielfältigen Kompetenzen und Talente von Mitarbeitenden mit unterschiedlichen ethnischen oder sozialen Hintergründen gewinnbringend in der Organisation einzusetzen. Es geht also nicht nur um die bloße Tolerierung von Andersartigkeit bzw. die Verhinderung von Minderheitendiskriminierung, sondern um die bewusste Nutzung des Potentials und einer innovativen Problemlösefähigkeit, die sich aus der Zusammenarbeit von Menschen mit heterogenem Erfahrungshorizont ergeben. Diversity Management bezieht sich dabei auf alle äußerlich wahrnehmbaren Unterschiede wie Ethnie, Geschlecht, Alter oder Behinderung, teilweise aber auch auf weniger offensichtliche Unterschiede wie Religion, sexuelle Orientierung und Wissen.

Sowohl Vielfalt als auch Einbeziehung sind für Organisationen wichtig, wenn sie versuchen, das Richtige zu tun, Rechtsmittel zu vermeiden und wichtige Geschäftsergebnisse zu erzielen. Die Studie „Dreamteam statt Quote“ von Roland Berger (2011) fand heraus, dass deutsche Unternehmen rund 21 Milliarden Euro pro Jahr durch die systematische Investition in Maßnahmen, die Vielfalt und Teilhabe fördern, einsparen könnten. Diversity kann helfen, den Zugang zu lukrativen, internationalen Märkten zu verbessern; DAX-30-Unternehmen erwirtschaften mehr als 70% ihrer Umsätze im Ausland. Selbst wenn es keinen ethischen Imperativ oder das Risiko rechtlicher Auseinandersetzungen gäbe, profitieren Unternehmen dennoch in starkem Maße wirtschaftlich durch die Schaffung vielfältiger Arbeitsplätze. Schätzungen besagen, dass der wirtschaftliche Erfolg von Organisationen mit einem höheren Grad an geschlechterspezifischer Vielfalt bis zu 58% höher sein kann als von Unternehmen, in denen Frauen nicht vertreten sind.

Die positive Wirkung hört damit nicht auf. Organisationen mit mehr Diversity & Inclusion (D&I)-Praktiken haben tendenziell niedrigere Abwesenheits- und Fluktuationsraten und ein höheres Maß an organisatorischer Innovation und Leistung. Doch selbst mit diesen bemerkenswerten Ergebnissen sagen viele Mitarbeiter immer noch, dass ihre Organisationen nicht genug tun, um ein integratives Umfeld zu schaffen.

Wie unterstützen Hogan Assessments bei der Erreichung von Diversity-Zielen?

Es gibt gute Gründe, die Hogan Persönlichkeitsdiagnostik zu einem wichtigen Bestandteil des Diversity Management zu machen:

Erstens: Persönlichkeitsassessments unterstützen Fairness in der Auswahl von Mitarbeitenden. Persönlichkeit ist ein starker Prädiktor für Leistung am Arbeitsplatz, ohne dabei aussagekräftige Untergruppendifferenzen zu erzeugen. Das bedeutet, dass Hogan Assessments helfen können, die besten Talente zu identifizieren, ohne eine Gruppe zu diskriminieren, wodurch die Vielfalt in den Bewerberpools erhalten bleibt. Entgegen einem weit verbreiteten Irrglauben führt der Einbezug von Persönlichkeitsmerkmalen für die Auswahl nicht zu einer Zusammensetzung der Belegschaft mit dem gleichen Persönlichkeitsprofil. Mithilfe von Hogan lassen sich Anforderungsprofile erstellen, die für jede Stelle spezifisch sind und von Stelle zu Stelle innerhalb desselben Unternehmens variieren würden.

Zweitens: Hogan Assessments können eingesetzt werden, um die Führungskräfte zu identifizieren und zu entwickeln, die Vielfalt und Integration fördern.

Hogan Persönlichkeitsinventare sagen Verhaltensweisen von Führungskräften voraus, die Vielfalt und Teilhabe unterstützen, wie beispielsweise

  • Diskriminierung und Vorurteilen entgegenzuwirken;
  • gute Beziehungen zu einer Vielzahl von Menschen herzustellen;
  • Respekt, Toleranz und Aufgeschlossenheit zeigen;
  • andere als die eigenen Ansichten zu respektieren und Wertschätzung unterschiedlicher Perspektiven zu zeigen;
  • Sensibilität für Fragen im Zusammenhang mit Vielfalt und Kultur zeigen;
  • Sensibilität für die Bedürfnisse anderer zum Ausdruck bringen.

Die Hogan Dimensionen Ausgeglichenheit, Einfühlungsvermögen, Besonnenheit und Selbstlosigkeit haben positive Beziehungen zu Verhaltensweisen, die mit Vielfalt und Teilhabe korrelieren. Darüber hinaus haben Sprunghaft, Skeptisch, Anmaßend, Draufgängerisch, Anerkennung und Machtstreben eher negative Einflüsse auf das D&I-Verhalten. Dies deutet darauf hin, dass Menschen, die optimistisch, scharfsinnig, warmherzig, gewissenhaft, tolerant, aufgeschlossen, nicht defensiv, vertrauensvoll, bescheiden, demütig, ehrlich, mitfühlend und darauf bedacht sind, anderen zu helfen, daran arbeiten werden, eine Umgebung der Integration zu fördern, unabhängig von Rasse, Alter, Geschlecht, Hintergrund und Ideen.

Diversity Management muss selbstverständlich im globalen Gesamtkontext der Organisationskultur betrachtet werden. Hogan Assessments können wie folgt wirksam werden:

  • Der Einsatz des Hogan Personality Inventory (HPI), der Hogan Development Survey (HDS) und des Motives, Values & Preferences Inventory (MVPI) in der Auswahl und Entwicklung von Mitarbeitenden erhöht die Vielfalt, sorgt für die Einstellung qualifizierter Kandidaten und fördert Fairness im Rekrutierungsprozess. Der Einsatz nicht-diskriminierender Assessments wird zu mehr Vielfalt auf allen Ebenen führen.
  • Die Auswahl und Entwicklung von Führungskräften auf Basis von Potentialen, Risiken und Werten erhöht deren strategische Selbsterkenntnis und Wahrscheinlichkeit, dass sie ein vielfältiges, integratives Umfeld erschaffen.
  • Darüber hinaus wird durch das Feedback zu den Kernassessments von Hogan unbewusste Voreingenommenheit transparent gemacht, die D&I-Bemühungen beeinträchtigen können.

Wir bei RELEVANT setzen Hogan Assessments bereits jahrelang tagtäglich in der Auswahl und Entwicklung von Menschen ein. Hogan ist der weltweit führende Anbieter von forschungsbasierten Assessment-Lösungen. RELEVANT hilft Unternehmen mit dem Einsatz ihrer Persönlichkeitsdiagnostik, Fluktuation zu reduzieren und Produktivität zu erhöhen, indem die richtigen Menschen eingestellt, wichtige Talente gefördert und Führungspotenzial identifiziert wird. Sprecht uns an. Wir sind nur eine E-Mail oder einen Anruf entfernt.

We know people. We care for your business. We provide solutions.