Setting the Scene – Wie Persönlichkeit im Berufskontext mit Hogan relevant wird

Wir bei RELEVANT stehen für die fundierte, handlungsorientierte und nutzenbringende Persönlichkeitsdiagnostik. Wir sind uns unserer unbewussten Voreingenommenheit bewusst, aber dennoch: Hogan Assessments sind – davon sind wir aus Erfahrung überzeugt – die erste Wahl, wenn es um die arbeitsbezogene Erfassung von Persönlichkeit geht.

HR-Initiativen unserer Kund:innen im Recruiting von Fach- und Führungskräften, der Entwicklung von Individuen und Teams, der Kulturentwicklung und vielen weiteren Bereichen profitieren enorm von der Breite (Stärken, Risiken, Werte und Motive) der Hogan Ergebnisse und der inhaltlichen Tiefe, die sie in den Reports, persönlichen Debriefings und Coachings bieten.

Die Hogan Assessments erfassen Persönlichkeit von der inside-out Perspektive. Aber wie kann diese Perspektive ergänzt werden? Und wann lohnt sich das?

1 + 1 + 1 = 111

Stellt euch Johanna (bzw. Johan, ganz wie ihr wollt) vor. Johanna ist seit einigen Monaten Führungskraft in einem mittelständischen Medizintechnikunternehmen und leitet dort ein Produktinnovationsteam von vierzehn Personen. Auf ihre neue Rolle wurde Johanna gut vorbereitet, aber sie hat das Gefühl, ihre Balance aus Führung der Personen in ihrem Team und dem Management ihrer neuen Aufgaben noch nicht gefunden zu haben. Im Rahmen der betrieblichen Personal- und Führungskräfteentwicklung steht allen Führungskräften seit mehreren Jahren ein Coachingprogramm zur Verfügung, das mit einem Persönlichkeitsassessment beginnt. Das Programm hat von Anfang an viel Anklang bei den Führungskräften gefunden und auch die Mitarbeitenden scheinen von den positiven Effekten auf ihre Führungskräfte zu profitieren.

Seitdem das Unternehmen in allen Geschäftsbereichen noch stärker auf Datenanalyse setzt, wird auch im HR-Team das Thema People Analytics stärker fokussiert und in Einklang mit bisherigen Initiativen gebracht. Um die nachhaltige Wirkung des Coachingprogramms noch besser, objektiver und aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu erfassen sowie mögliche Stellschrauben zu identifizieren, wurden in diesem Zuge 360°-Assessments in das Programm mit aufgenommen.

360°-Assessments sind fragebogengestützte Feedbacks mit quantitativen und qualitativen Anteilen, die eine Selbsteinschätzung sowie Fremdeinschätzungen aus mehreren unterschiedlichen Perspektiven (Führungskräfte, Kolleg:innen und Mitarbeitende der betreffenden Person) beinhalten. Da je Perspektive zumeist mehrere Personen befragt werden, können die Ergebnisse aggregiert, anonymisiert und somit vertraulich dargestellt werden.

Für Johanna sieht der Prozessablauf wie folgt aus:

Was Führungskräfte tun – und warum sie es tun

360°-Assessments erfassen das Verhalten aus der outside-in Sicht und sind damit eine hervorragende Ergänzung zu Persönlichkeitsassessments in der Führungskräfteentwicklung, da sie in Kombination Erklärungen dafür liefern, wie sich eine Person verhält und warum sie es tut.

Zu Beginn einer Entwicklungsreise ergänzen sie das abstrakte Konstrukt der Persönlichkeit durch unmittelbar beobachtbares Verhalten, machen Reputation, Werte und Risiken aus den Hogan Skalen konkret erlebbar und bieten Ansätze für die unmittelbare Verhaltenssteuerung und die Wirksamkeit als Führungskraft. Der Abgleich von Fremd- und Selbstwahrnehmung hilft, unbewusste aber regelmäßig auftretende Verhaltensweisen (unseren Autopiloten) zu identifizieren und daran zu arbeiten.

Zusätzlich zum Abschluss eines solchen Coachingprozesses durchgeführt, entfaltet sich das volle Potential der Kombination aus Hogan Assessment und 360°-Feedback, da Rückschlüsse auf die individuellen Entwicklungserfolge und Verhaltensänderungen gezogen werden können. So bietet sich die Möglichkeit, konkrete, langfristige, nachhaltige und vor allem verhaltensorientierte Ziele zu setzen. Aus People Analytics Sicht kann die Wirksamkeit des gesamten Programms evaluiert werden, Zusammenhänge mit Mitarbeitenden- und Teamvariablen wie Zufriedenheit oder Commitment aufgedeckt werden.

Johanna hat als Führungskraft und als Individuum stark von der Kombination profitiert – Haben wir auch Ihr Interesse geweckt?

Der Leadership Versatility Index (LVI) ist ein hervorragendes 360°-Assessment, das mithilfe der patentierten und psychometrisch hervorragend validierten Zu wenig  (-3) – Zu viel (+3) Antwortskala das konkrete Verhalten der Führungskraft in den Bereichen Führung (Durchsetzen & Befähigen) und Management (Strategisch & Operativ) erfasst. Die Ergebnisse lassen – wenn sie vom Optimalbereich abweichen – sowohl auf überbetonte Stärken als auch auf zu schwach ausgeprägte Verhaltensweisen schließen. Dadurch sind sie sehr umfangreich, tiefgehend und komplex, während sie gleichzeitig konkrete Anhaltspunkte und optimale Voraussetzungen dafür schaffen, das eigene Verhalten zu reflektieren, zu verändern und den Führungsstil vielseitiger zu gestalten.

Das Versatility Wheel zur Darstellung der individuellen Ergebnisse eines 360°-Assessments mit dem LVI. Klicken Sie auf das Bild, um einen Musterbericht herunterzuladen.

Speziell für die Veränderungs- und Wirksamkeitsmessung wurde zudem der LVI Progress Report entwickelt. Mit diesem kurzen und fokussierten 360°-Assessment werden im Sinne von Feedback und Feedforward sowohl die Verhaltensänderung (verschlechtert – keine Veränderung – verbessert) evaluiert, als auch Anregung für zukünftige Entwicklungen gegeben (weniger zeigen – so weiter machen – mehr zeigen).

Bereits vor einiger Zeit haben wir zudem hier ein Fallbeispiel vorgestellt, in dem der Hogan 360 genutzt wurde. Ein weiteres hervorragendes 360°-Assessment das in enger Kooperation mit Hogan entwickelt und validiert wurde.

Natürlich können beide 360°-Assessments auch im alleinigen Einsatz zur Standortbestimmung genutzt oder in einem bereits laufenden Entwicklungsprogramm eingesetzt werden. Der LVI ist zudem in der Individual Contributor Variante verfügbar. Dieses 360°-Assessment ähnelt der Variante für Führungskräfte, ist in der Formulierung der Fragen sowie der Beschreibungen im Report aber auf Personen ohne Führungsverantwortung ausgelegt. So können auch Fachexpert:innen von einem 360°-Assessment profitieren.

Zertifizierung benötigt

Für den Einsatz des Leadership Versatility Index wird eine Zertifizierung benötigt. Diese dauert einen halben Tag und findet zumeist in Form eines Online-Training statt. Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse – die nächste Zertifizierung findet am 27.06.2022 von 14:00 – 18:00 Uhr statt.

Wir bei RELEVANT setzen Hogan Assessments tagtäglich in der Auswahl und Entwicklung von Menschen und Organisationen ein. Hogan ist der weltweit führende Anbieter von forschungsbasierten Assessment-Lösungen. Wir beraten euch gern dabei, wie ihr die Ergebnisse des LVI 360° Feedbacks in eure unternehmensspezifischen Kompetenzen oder euer eigenes Führungsmodell überführen könnt. RELEVANT hilft Unternehmen mit dem Einsatz ihrer Persönlichkeitsdiagnostik, Fluktuation zu reduzieren und Produktivität zu erhöhen, indem die richtigen Menschen eingestellt, wichtige Talente gefördert und Führungspotenzial identifiziert wird. Wir bringen Daten und Persönlichkeit in Beziehung, damit Unternehmen faire, belastbare Entscheidungen treffen, Führungskräfte wirksam sichere und menschliche Rahmenbedingungen schaffen und sich so das Potential aller entfaltet.

Wir sind wie immer nur einen Anruf oder eine E-Mail entfernt.

HOGAN macht Persönlichkeit RELEVANT. Wir machen Assessments wirksam.