360° Verfahren und Feedback

Das 360° Feedback erlaubt es Führungskräften, eine detaillierte Rückmeldung zu den eigenen Stärken und Entwicklungsfeldern aus verschiedenen Blickwinkeln (Beispielweise: Führungskraft, Mitarbeiter, externe Stakeholder, Eigenwahrnehmung etc.) zu bekommen. Dafür nominiert die Führungskraft Personen im Ihrem Arbeitsumfeld, damit diese Fragen zum konkreten Verhalten der Führungskraft beantworten. Durch diesen Ansatz können 360° Verfahren sehr differenziert konkret beobachtbares Verhalten erfassen. Die Ergebnisse geben auch Auskunft darüber, welche Erwartungen das Umfeld an die jeweilige Führungskraft hat. Durch diese Rückmeldung erhält die Führungskraft ein differenziertes Bild von ihrer aktuellen Führungswirksamkeit. Diese Information können gut als Grundlage für die Gestaltung einer individuell passenden Entwicklungsmaßnahme genutzt werden.

Leadership Versatility Index                                                                     

Der Leadership Versatility Index (LVI) ist ein speziell auf Führungskräfte zugeschnittenes 360°-Feedback-Verfahren, dessen Fokus auf der (Weiter-)Entwicklung von vielseitigen Führungsqualitäten liegt.

Verdichtet zu einem kompakten und verständlichen Modell von 4 sich gegenüberliegenden, aber komplementären Führungsdimensionen, erlaubt es der Leadership Versatility Index, die „Derailer“ im eigenen Verhalten zu erkennen und ihnen aktiv entgegenzuwirken. Die bewusste Steuerung der eigenen Stärken und Schwächen erhöht die Vielseitigkeit im Führungsverhalten und stärkt die Fähigkeiten der Führungskraft, ihre Mitarbeitenden und Teams durch eine zunehmend komplexe Arbeitsumgebung zu führen.

Der Leadership Versatility Index (LVI) misst die Vielseitigkeit auf zwei komplementären Paaren von Führungsdimensionen, die in die Kategorien „Wie man führt“ und „Was man führt“ unterteilt sind.

Wie man führt:

Durchsetzen: Sich durch Persönlichkeit und Macht behaupten

Befähigen: Rahmenbedingungen für die Mitwirkung anderer schaffen

Was man führt:

Strategisches Handeln: Positionierung für die Zukunft

Operative Effizienz: Ausrichtung auf kurzfristige Ergebnisse

Der Fragebogen für den Leadership Versatility Index enthält 48 Items die auf einer einzigartigen siebenstufigen Skala von -3 (zu wenig) bis +3 (zu viel) bewertet werden. Zusätzlich werden 4 offene Fragen gestellt. Die Beantwortung der Fragebögen dauert ca. 30 Minuten. Für weitere Informationen zu den technischen Details sprecht uns gerne an.

Die besondere Bewertungsskala „zu wenig / zu viel“.
Die Bewertungsskalen vieler Feedbackinstrumente folgen einer impliziten „je mehr, desto besser“ Logik. Führungskräfte werden aber nicht nur durch ihre Schwächen aus der Bahn geworfen – manchmal sind es ihre Stärken, die durch Überbetonung zur Schwäche werden. Anhand der LVI-Skala können Führungskräfte erkennen, wann sie diese Grenze überschritten haben. Sie zeigt ihnen auch, was sie richtig machen – und was sie noch stärker betonen könnten, um noch wirksamer zu handeln.

Beschleuniger in der Führungskräfteentwicklung.
Der LVI erfasst mit den Bereichen Durchsetzen & Befähigen (Führung) und Strategisch & Operativ (Management) gegensätzliche, sich gleichzeitig aber ergänzende Verhaltensweisen, die für eine effektive Führung erforderlich sind. Das Modell legt Spannungen und Kompromisse offen, die die tägliche Führungsarbeit zu einem Balanceakt machen. Der LVI hilft Führungskräften dabei, mit größerer Vielseitigkeit zu führen.

Einsatz auch für Nachwuchskräfte.
360°-Feedbacks nur für Führungskräfte? Nicht mit uns, denn auch Individual Contributors profitieren enorm von einem Abgleich der Selbst- und Fremdeinschätzung. Daher gibt es auch eine LVI-Version, die auf die besonderen Bedürfnisse von Fachexpert:innen und Nachwuchskräften zugeschnitten ist – einer wichtigen Gruppe von Talenten, die zwar keine formale Autorität haben, sich aber immer wieder anpassen müssen, um erfolgreich mit anderen zusammenzuarbeiten und sie zu überzeugen. Wenn ihr die Vielseitigkeit derjenigen fördert, die keine formale Führungsrolle innehaben, könnt ihr flexiblere und effektivere Teams bilden und vielseitige zukünftige Führungskräfte identifizieren.

Verbindung mit der Hogan Assessment Suite.
Die siebenstufige Bewertungsskala und die 48 Items können inhaltlich gut mit den Dimensionen der Hogan-Assessments übereingebracht werden. Dadurch wird eine Integration von zwei Sichten möglich: und es entstehen handlungsleitende Erklärungen dafür, wie sich eine Person verhält und warum sie es tut.

Lest mehr dazu in unserem Blog „ONLY WHAT GETS MEASURED, GETS MANAGED – DIE ENTWICKLUNG VON FÜHRUNGSKRÄFTEN MIT 360°-FEEDBACKS MESSEN“.

Als deutschlandweit erstes Beratungsunternehmen bietet RELEVANT Managementberatung GmbH HR Expert:innen, Coaches, Trainer:innen und Berater:innen die Möglichkeit, sich für den LVI zertifizieren zu lassen.

Wie läuft die LVI-Zertifizierung ab?

Vor dem LVI-Zertifizierungsworkshop:

  • Pre-Reading (ca. 1h)
  • LVI-Selbst-Assessment (ca. 20 Min.)

Im LVI-Zertifizierungsworkshop:

  • Virtuelle Durchführung des Workshops (4h). Ihr lernt, LVI-Ergebnisse zu interpretieren und übt anhand von interaktiven Fallbeispielen die Durchführung eines Debriefings.

Nach dem LVI-Zertifizierungsworkshop:

  • Praktikum: Anhand eines eigenen konkreten Kundenfalles sprecht ihr mit einem Master Facilitator in einem Online-Meeting (2h) die Ergebnisse durch, identifiziert wiederkehrende Themen und Muster und bereitet das Debriefing vor.
  • Optional: Nach dem eigentlichen Debriefing mit euren Kund:innen habt ihr die Möglichkeit, dieses mit euren Master Facilitator online zu reflektieren (ca. 15 Min.)

Nächste Termine für den Zertifizierungsworkshop findet ihr anbei.

DatumUhrzeitSprache
27.06.202214h – 18hdeutsch/Materialien englisch
26.10.202214h – 18hdeutsch/Materialien englisch

Um sich für den LVI zertifizieren zu lassen, solltet ihr generell einige Erfahrung im Feedbackgeben, auch an erfahrene Führungskräfte, haben.

Lust darauf, zu den LVI-Pionieren in Deutschland zu gehören? Kommt bei Interesse gerne auf uns zu. Das Kontaktformular findet ihr am Ende dieser Seite.

Hogan 360                                                                                                    

Der Hogan 360 erfasst Führung entlang von 4 Kompetenzbereichen:

Selbstmanagement:
Erfasst die Fähigkeit, sich zu organisieren und darauf zu achten, wie man wahrgenommen wird.
Beziehungsmanagement:
Erfasst die Fähigkeit, bessere Ergebnisse durch die Gestaltung von Beziehungen zu erzielen.
Arbeit im Unternehmen:
Erfasst die Fähigkeit Dienstleistungen und operative Exzellenz pünktlich und effizient zu erbringen.
Arbeit am Unternehmen:
Erfasst die Fähigkeiten durch Innovation, strategische Planung und interner Entwicklung einen Mehrwert für das Unternehmen zu bringen.

Der Fragenbogen für den Hogan 360 beinhaltet 50 Items, die auf einer Skala von 1 bis 7 bewertet werden. Zusätzlich werden 3 offene Fragen gestellt, die in einem Freitextfeld zu beantworten sind. Die Beantwortung der Fragebögen dauert ca. 15-20 Minuten. Für weitere Details zur Konstruktion des Fragebogens kontaktieren Sie uns gerne.

Der Hogan 360 kann sehr gut in Kombination mit den Hogan Assessments eingesetzt werden. Das Führungsmodell des Hogan 360 lässt sich leicht in die Hogan Skalen überführen. Durch die Gegenüberstellung des Autopiloten und des 360° Feedbacks kann die Persönlichkeit der Führungskraft noch differenzierter betrachtet werden.

Sollten Sie in Ihrem Unternehmen ein eigenes Führungsmodell entwickelt haben, macht es viel Sinn den Hogan 360 zu verwenden. Wir können die Ergebnisse des Hogan 360 in Ihre unternehmensspezifischen Kompetenzen überführen.

Für den Einsatz des Hogan 360° werden Sie im Rahmen eines Online-Trainings zertifiziert. Kommen Sie bei Interesse gerne auf uns zu. Das Kontaktformular finden Sie am Ende der Seite.

Sie können alle Berichtsformen, Beratungsleistungen und Trainings der 360° Verfahren bei uns beziehen.

Berichtsoptionen

Kontakt und weitere Informationen

    360° Verfahren auswählen